Klimaquartier wird Stadtlabor

Der Ausblick: Stadtlabor Sennestadt

»Die Bezirksvertretung Sennestadt, der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz, der Stadtentwicklungsausschuss, der Haupt-, Wirtschaftsförderungs- und Beteiligungsausschuss begrüßen die besonderen Klimaschutzaktivitäten in der Sennestadt mit dem ausdrücklichen Ziel, dass die vom Rat beschlossenen Klimaschutzziele in diesem Stadtumbaugebiet umgesetzt werden sollen.

Als Klimaquartier ist die Sennestadt ein besonderer Laborraum, um für ein nachhaltiges Bielefeld modellhafte Projekte, Kooperationen, Verfahren, Technologien und Finanzierungsmodelle zu entwickeln, zu erproben und zu vermitteln. Die Akteure können sich eines Klimas der Unterstützung durch Politik und Verwaltung der Stadt Bielefeld sicher sein. Die Koordination der Aktivitäten im Klimaquartier obliegt der Sennestadt GmbH in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Bielefeld.«  (Beschluss, November 2017)


Wie geht es weiter?

Mit der Fortschreibung des Handlungskonzeptes Klimaschutz der Stadt Bielefeld und der Fortschreibung des INSEK Bielefeld-Sennestadt werden Stadtteilentwicklung und Klimaschutz im Quartier weiter zusammenwachsen und mit konkreten Projekten für die Menschen erlebbar.

Mit der Entwicklung der Klimaschutzsiedlung auf einer Industriebrache werden Klimaschutzpotentiale ausgeschöpft in den Bereichen „Flächenrecycling“, „Entwässerung“, „Konstruktion“ und „Wärmeversorgung“. Die Stadtwerke Bielefeld werden dort eines der größten deutschen modularen kalten Nahwärmenetze im Contracting betreiben.

Der politisch beschlossene Ausbau des Bielefelder Stadtbahnnetzes bis in die Sennestadt hinein wird einen nachhaltigen Akzent zur Mobilitätsentwicklung im Quartier setzen und Anreiz sein zur Veränderung des Modal Split. Forschungsprojekte qualifizieren und evaluieren die Projekte und Prozesse im Klimaquartier und Stadtlabor Sennestadt.

Stadtlabor Projekte

Fachtagungswoche 11. – 16. September 2016

Im »Stadtlabor Sennestadt« in Bielefeld diskutierten 250 Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland auf sieben Fachtagungen zahlreiche brennende Fragen des Klimaschutzes, der Quartiersentwicklung und der Mobilität.

Im September 2016 koordinierte die Sennestadt GmbH aus Anlass ihres 60-jährigen Bestehens eine 6-tägige Fachtagungswoche in Bielefeld-Sennestadt. Zahlreiche Veranstalter widmeten sich den Themenfeldern »Identität schaffen«, »Energie neu denken«, »Neues Bauen«, »Energetisch Sanieren«, »Mobil sein« und »Prozesse entwickeln«.

Die Fachtagungswoche brachte viele Erkenntnisse und neue Ideen über Transformationsprozesse im Quartier und über Konzepte zu den Themen Energie, Neubau, Sanierung und Mobilität zusammen.

MEHR ERFAHREN

 

»Gutes Klima im Quartier«

Das Buch zur Fachtagungswoche in Bielefeld-Sennestadt

Die Tagungsergebnisse der Veranstaltungswoche wurden 2017 vom Fraunhofer IRB Verlag veröffentlicht. Es entstand ein 150-seitiges gebundenes, illustriertes Kompendium mit zahlreichen Fotos, Interviews, Reportagen und Checklisten. Herausgeber ist die Sennestadt GmbH unterstützt von der KlimaExpo.NRW.

ZUM FRAUNHOFER IRB VERLAG

NRW.KlimaTage 2017

Alle Klimaschutzprojekte und -akteure im ganzen Land waren eingeladen, zeitgleich ihre Türen für Besucher zu öffnen. So entstand ein landesweit einzigartiges Format, das die dezentrale „Expo neuen Typs“ mit Leben füllte. Die NRW.KlimaTage 2017 enthielten Angebote für Fachbesucher, Schüler und Studierende, Familien und sonstige interessierte Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen. Gastgeberin der Bielefelder Beiträge zu den NRW.KlimaTagen 2017 war die Sennestadt GmbH.

MEHR ERFAHREN