Willkommen im grünen Bereich
Willkommen im grünen Bereich
Willkommen im grünen Bereich
Willkommen im grünen Bereich

Entstehung und Leitbild

Ganzheitlich aktiv für die Sennestadt seit 1956

Die Sennestadt GmbH ist eine gemeinnützige kommunale Gesellschaft in Bielefeld-Sennestadt.

  • Seit 1956 betreibt sie die städtebauliche Entwicklung und Erschließung der Sennestadt im Sinne der Prinzipien des Stadtplaners Hans Bernhard Reichow: organische Stadtentwicklung, Anlage einer Stadtlandschaft, Mischbebauung, Kombination von Wohnen und Gewerbe.
  • Die Stadt Bielefeld und ihre Tochtergesellschaft entwickeln gemeinsam die Reichow-Prinzipien weiter und überträgt sie auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts: demographischer Wandel, Stadtumbau, energetische Sanierung, Nachbarschaft, Partizipation, Integration, Lebensqualität im Wohnumfeld.
  • Sie entwickelt Neubaugebiete, vermietet Immobilien und kümmert sich um  Mobilitätskonzepte.

Historie

1956 gründeten der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, der Landkreis Bielefeld und die Gemeinde Senne II die Sennestadt GmbH, um den seit 1954 geplanten Bau einer neuen Stadt südlich von Bielefeld voranzutreiben… Mit Hilfe von Krediten und Darlehen kaufte sie rd. 400 ha Bauland an und erschloss es mit rund 22 km Straßen, 27 km Fußwegen, 55 km Abwasserkanälen sowie einer Kläranlage.

Anders als gewöhnliche Satellitenstädte wurde die Sennestadt nicht zentral von einem Bauherrn und einem Architektenteam geplant, sondern dezentral von zahlreichen Bauherren und Architekten. Um das städtebauliche Gesamtkonzept zu wahren, gab es eine Planungsoberleitung und entsprechende Kaufverträge. Jeder Bauantrag musste von der Sennestadt GmbH genehmigt werden. Die Folge war, dass Reichows Grundprinzipien für die Sennestadt tatsächlich eingehalten wurden:

  • die organische Straßen- und Wegeführung,
  • das Prinzip der Mischbebauung,
  • die Ausrichtung der Wohnungen nach der Sonne und dem Wunsch nach Privatheit (Sichtschutz),
  • ein einheitliches Farbkonzept,
  • die Industrie- und Gewerbeansiedlung nach dem Grundsatz „Pro arbeitendem Sennestädter ein Arbeitsplatz“, jedoch ohne Einschränkung der Wohnqualität.

Durch die Eingemeindung der Sennestadt als Stadtteil von Bielefeld 1973 wurde die Stadt Bielefeld einzige Gesellschafterin. Praktisch war die Sennestadt GmbH 1973-1995 kaum noch aktiv, da die Siedlung aus gesamtstädtischer Sicht fertig war. 1995 beschloss der Rat der Stadt Bielefeld auf Antrag des Aufsichtsrates der Sennestadt GmbH und der Bezirksvertretung Sennestadt, die Sennestadt GmbH zu reaktivieren. Zunächst wurden neue Baugebiete für junge Familien geschaffen, um den entstandenen demographischen Problemen entgegenzuwirken. Ab 2006 übernahm die Gesellschaft zahlreiche Koordinierungsaufgaben in Netzwerken zu den Themen Wohnen, Stadtumbau, energetische Stadtsanierung, öffentlicher Personennahverkehr mit dem Ziel einer integrierten Quartiersentwicklung.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Sennestadt GmbH" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Gremien

Aufsichtsrat und Gesellschafter

Das entscheidende Gremium der Sennestadt GmbH ist der Aufsichtsrat. Die Gesellschafterversammlung besteht formell nur aus einem Vertreter der einzigen Gesellschafterin, der Stadt Bielefeld.

Aufsichtsrat

Vorsitzender:

Holger Nolte 
Ratsmitglied, Vertriebsbeauftragter

stellv. Vorsitzende:

Brigitte Biermann
Ratsmitglied, Personalfachkauffrau


weitere Mitglieder:

Udo Buse
Dipl.-Ing. f. Elektrotechnik

Ulrike Mann
Geschäftsführerin: Welthaus Bielefeld

Anja Ritschel
Dezernentin Stadt Bielefeld, Umwelt und Klimaschutz

Lars Nockemann
Ratsmitglied, Betriebswirt

Michael-Frank Sprungmann
Geschäftsführer: Autohaus Sprungmann GmbH


Gesellschafterin Stadt Bielefeld

Gesellschaftervertreter

Hans-Jürgen Franz
Geschäftsführer der SPD-Ratsfraktion Gütersloh

Stand: Geschäftsjahr 2015

Ansprechpartner

Kümmern sich um die Sennestadt und um Ihr Anliegen: